[REZENSION] Percy Jackson – Diebe im Olymp | Rick Riordan

Verlag: Carlsen | Erschienen: 20.01.2010 | Seiten: Ca.439 | Reihe/Teil: Percy Jackson & the Olympians/1 | Preis: Hardcover 16,90€, Taschenbuch/eBook 8,99€



Klapptext

Percy passieren zwar ständig seltsame Dinge, doch nie hätte er gedacht, dass die fiesen Monster der griechischen Mythologie hinter ihm her sein könnten. Erst als er Zuflucht im Camp Half-Blood findet, erfährt Percy den Grund dafür: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon und wie die anderen im Camp ein Halbblut! Doch damit nicht genug, denn die Götter sind drauf und dran einen neuen Krieg vom Zaun zu Brechen. Ob Percy und seine neuen Freunde das verhindern können? 
 




Meine Meinung

Nachdem ich den Film gesehen hatte, hab ich mir sofort das Buch gekauft, aber es bis vor ein paar Wochen nicht gelesen. Und das war ein Riesen Fehler. Das Buch ist mega gut. Und das komplette Gegenteil vom Film.
Die Geschichte war von Anfang bis ende spannend. Ich habe es regelrecht verschlungen. Und ich denke,wenn ich nicht hätte Arbeiten müssen wäre es an einem Tag durch gewesen. Obwohl es ein Jugendbuch ist, fand ich es mit meinen 30 Jahren super spannend. Ich hatte mich nie so richtig mit der Griechischen Mythologie beschäftigt, ich kannte nur das was man eben so mitbekommt. Götter, Herkules usw. Aber dieses Buch konnte mir das alles noch etwas näher bringen. Und hat mein Interesse geweckt, mich damit noch ein wenig mehr zu beschäftigen.Percy hat mir als Hauptprotagonist unheimlich gut gefallen. Obwohl er in diesem Teil erst 12 Jahre alt ist, bekommt man das Gefühl vermittelt das Percy schon viel älter und reifer ist. Daher ist das Buch meiner Meinung nach auch sehr gut für erwachsene geeignet.
Percy kommt einem am Anfang zwar ziemlich überdreht vor, aber im Laufe der Geschichte versteht man wieso das so ist. Er wächst schnell in seine Rolle rein, er verfällt nicht in ein dunkles Loch. Sondern will alles zum besseren wenden, und das hat mir richtig gut gefallen.
Auch
Grover und Annabeth sind mir richtig ans Herz gewachsen. So wie sie Percy unterstützen und in jeder Lage hinter ihm stehen, das ist wahre Freundschaft. Die drei bilden ein richtig gutes Team, mit richtig viel Witz und Humor. Die drei sind genau richtig getroffen.
Die
Aufmachung vom Buch finde ich auch super toll. Ich mag diesen Comic Charakter, den das Cover hat. Was mir sehr gut gefallen hat, war das am Ende von dem Buch ein Glossar ist. In dem man viele Begriffe der Griechischen Mythologie erklärt bekommt. 

 

Bewertung

Rundum ein gelungenes Werk. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil, der sehr bald folgen wird.
5 sehr starke Sterne.
(Ich würde sogar mehr geben, wenn es ginge)


Die Percy Jackson Reihe:
Band 1: Diebe im Olymp
Band 2: Im Bann des Zyklopen
Band 3: Der Fluch des Titanen
Band 4: Die Schlacht um das Labyrinth
Band 5: Die Letzte Göttin

Die genannten Fakten sind der Website vom Carlsen Verlag entnommen.


*Alle Preisangaben sind ohne Gewähr. Da sich Preise im Laufe der Zeit verändern.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen