[REZENSION] Nur drei Worte | Becky Albertalli

Verlag: Carlesen | Erschienen: 26.02.2016 | Seiten: Ca.320 | Preis: Hardcover 16,99€, eBook 11,99€


Klapptext

Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.


Meine Meinung

Ich hatte soviel von diesem Buch gehört, dass ich gar nicht drumherum gekommen bin es zu Lesen. Also bin ich Montag in den Laden gestapft und habe es mir gekauft. Ich bereue es kein bisschen. Es war eine sooo schöne Liebesgeschichte. Ich finde es super das in diesem Buch mal die Thematik mit der Homosexualität aufgegriffen wurde. Es wurde wirklich gut dargestellt, dass obwohl wir ziemlich weit entwickelt sind was das Thema angeht, es trotzdem noch sehr schwer ist sich zu Outen. Es wurde näher drauf eingegangen, mit was für sorgen und Gedanken man beschäftigt ist vor allem in so Jungen Jahren. Es hat mir sehr gut gefallen, dass daraufhin gewiesen wird das es was völlig NORMALES ist. Denn so soll es sein. Jeder sollte das ausleben was er will und sich nicht verstecken müssen. Dafür einen großes Kompliment an die Autorin.
Was mich etwas gestört hat war, dass die Liebesgeschichte von Blue und Simon etwas in den Hintergrund gerückt wurde, durch eine andere Sache. Das war zwar wichtig für die Geschichte aber das fand ich etwas schade. Die Unterhaltungen bzw. Mail Unterhaltungen waren sehr wenig und das hat mir etwas gefehlt. Trotzdem war die Geschichte echt schön zu lesen.

Simon und Blue sind einfach nur toll. Simon ist ein Junge der sich selber erst noch finden muss, was ihm in diesem Buch sehr gut gelingt wie ich finde. Er ist schüchtern wenn es um das Thema geht, aber er Baut sehr schnell Selbstvertrauen auf. Er entwickelt sich unheimlich gut. Simon hat einen sehr Sympathischen Charakter und ich musste das ein oder andere mal echt über ihn schmunzeln. Simon kann so aufgedreht sein das ist klasse. Blue ist dagegen eher der ruhigere. Er ist sehr gebildet und Charmant. Allerdings ist er auch sehr in sich zurückgezogen und traut sich nicht sich zu offenbaren. Er muss seinen Mut erst finden. Trotzdem war mir ziemlich schnell klar wer er wirklich ist.
Simons Familie finde ich klasse. Sie sind so lustig. Oh man was musste ich Lachen. Auch wenn sie in manchen Punkten etwas eigenartig sind hat er eine tolle Familie.
Die Freunde von Simon sind mir etwas zu blass geblieben. Wir lernen Nick, Leah und Abby zwar kennen und auch ein paar ihrer Eigenschaften, aber für mich war es etwas Wenig. Man merkt zwar das sie gute Freunde sind und sich immer unterstützen aber trotzdem. Abby ist noch nicht so lange dabei und die Spannungen zwischen ihr und Leah sind etwas nervig, aber ok es kann halt nicht immer alles schön sein.
Wir lernen dann noch Martin kennen, der naja wie soll ich sagen sehr seltsam ist. Er macht Sachen die kann ich absolut nicht nachvollziehen. Wie er handelt das ist echt nicht normal. Ich denke das kommt davon das er super schüchtern ist und nicht anders weiß wie er die Sache angehen soll. Trotzdem ist dass was er tut falsch und ich musste echt nur mit dem Kopf schütteln.

Becky Albertalli's Schreibstil ist super fluffig. Es war so locker leicht zu Lesen, dass ich das Buch so eingesaugt habe. Man konnte sich so richtig schön fallen lassen und freue mich jetzt schon darauf weitere Bücher der Autorin zu lesen.

Leute das Cover ist doch wohl mal super schön. Es gefällt mir das es super schlicht gehalten worden ist und trotzdem so viel aussagt. Für mich jedenfalls. Unterm Schutzumschlag ist das Buch auch so schön, deswegen bekommt ihr davon auch noch ein Bild. 





Bewertung

Es war eine Wunderschöne Liebesgeschichte, mit Herz klopf Faktor. Aber da mir ein zwei Sachen nicht so gut gefallen habe, wie das der Fokus leider auf etwas anderes gerichtet wurde oder aber da ich auch schnell wusste wer Blue ist. Muss ich leider einen Stern abziehen.
Trotzdem ist es eine absolute Leseempfehlung, mit sehr guten 4 Sternen.

Die genannten Fakten sind der Website vom Carlsen Verlag entnommen

 




Kommentare:

  1. Schön geschriebene Rezension! :)

    Der Klappentext des Buches lässt auf jeden Fall auf eine gefühlvolle Geschichte hoffen, ich muss mir das mal näher anschauen, weil man hört wirklich von allen Ecken gute Meinungen zu dem Buch. ^^

    Liebe Grüße
    Sani von http://fluesterndewortebuecherblog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      Dankeschön.

      Ja es ist wirklich ein sehr Gefühlvolles Buch. Ich kann dir echt nur empfehlen es zu Lesen.

      Liebe Grüße

      Lisa

      Löschen
  2. Hallo Lisa,

    Eine sehr schöne Rezension von dir!
    Ich möchte das Buch auch sehr gern noch lesen, da mich das Thema total interessiert.
    Die Offensichtlichkeit ist natürlich etwas schade - bei Contemporary-Büchern stört sie mich aber, um ehrlich zu sein, nicht allzu sehr, gehört ja fast schon dazu. ;)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Laura,
    ganz genau so geht es mir auch. Irgendwie gehört es zu diesen Büchern dazu, das sie leicht vorhersehbar sind.
    Freut mich sehr das dir die Rezi gefallen hat.
    Liebe grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    mir geht es da wie dir. Ich hab so viel gutes gehört, also bin ich vor einigen Tagen auch in die Buchhandlung und habe es dort geholt.
    Ich kam leider noch nicht dazu es zu lesen. Aber ich hoffe das es mir auch gut gefallen wird

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      man kommt auch nicht dran vorbei xD
      Du musst es so schnell Lesen wie es geht, wirklich es ist soooo gut. Es lässt sich so wegsuchten. Das ist eins der Bücher die ich definitiv ein Zweites mal Lesen werde.

      Lg Lisa

      Löschen