[REZENSION] Hardwired - Verführt | Meredith Wild

Verlag: LYX | Erschienen: 01.05.2016 | Seiten: 352 | Reihe//Teil: Hard/1 | Preis: Broschiert 12,99€, eBook 9,99€


Klapptext
Erica Hathaway ist tough und klug. Schon früh musste die 21-Jährige lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Start-Up Clozpin, ein soziales Netzwerk rund um das Thema Mode, einen Investor sucht, trifft sie auf den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Blake London – ein Self-Made-Milliardär, dem eine düstere Vergangenheit als Hacker nachgesagt wird. Erica ist nervös, als sie ihm in dem großen Konferenzraum seiner Firma gegenübertritt, und sie rechnet mit allem, nur nicht damit, dass Blake ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als völlig uninteressant abschmettert. Erica ist außer sich vor Wut und gleichzeitig am Boden zerstört.
Am liebsten würde sie den Tag so schnell wie möglich aus ihrem Gedächtnis streichen. Doch Blake lässt sie nicht los. Denn trotz allem fühlt Erica sich auf magische Art und Weise zu ihm hingezogen. Plötzlich ist er überall. Und je mehr sie über ihn erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Erica hat genug mit den dunklen Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit zu tun, und sie weiß, dass sie besser die Finger von Blake und seinen Problemen lassen sollte. Doch bald schon kann sie nicht anders, als sich ihrem Verlangen hinzugeben …

Meine Meinung
Hardwired ist der erste Teil der „Hard-serie“ von Meredith Wild und ist im LYX Verlag erschienen. Da der Lyx Verlag seit dem 01.06.2016 zu Bastei Lübbe gehört, hat Lübbe auf ihrem Portal „Lesejury“ eine Leserunde zu diesem Buch veranstaltet. Ich war einer der Glücklichen Gewinnerinnen und durfte das Manuskript Lesen.
Die Story hat mir ziemlich gut gefallen, man war sehr schnell in der Geschichte drin und wurde über alles wichtige in Kenntnis gesetzt. Die Story nimmt natürlich den erwarteten verlauf mit Liebe, Lust und Leidenschaft. Wir begleiten Erica dabei wie sie ihre ersten schritte in der Welt nach dem College macht. Sie ist eine Taphe Junge Frau die genau weiß in welche Richtung ihr unternehmen gehen soll. Natürlich ist sie wie die meisten Frauen in diesen Büchern. Schlagfertig, hat ihren eigenen Kopf doch sobald Blake auftaucht vergisst sie alles. Dazu kommt das Erica, wie soll es auch anders sein ein Schreckliches Geheimnis verbirgt. Es ist etwas aus ihrer Vergangenheit, was mich aber nicht wirklich überraschen konnte. So was in der Art hatte ich mir schon gedacht. Also nichts neues.
Blake ist auch typisch für diese Art der Geschichte, er ist ein Sexy Geschäftsmann. Der genau weiß was er will und es auch bekommt. Er ist sehr von sich selbst überzeugt und weiß genau welche Knöpfe er drücken muss. Ich fand ihn eigentlich echt sympathisch, aber was mir überhaupt nicht gefallen hat war das er sehr viel Ähnlichkeit mit Christian Gray aus Shades of Gray hatte. Er zeigt schnell seine Dominante Seite und will alles an sich reißen. Das ist mir sehr übel aufgestoßen. Ich bin nicht grade der größte Fan von Shades of Gray daher hoffe ich das es in den anderen Teilen nicht weiter in diese Richtung abdriftet.
Unter anderem Lernen wir auch Ericas beste Freundin Allie und Blakes Bruder Heath kennen. Die beiden waren nicht ganz so präsent haben mir aber eigentlich ganz gut gefallen. Das es bei Heath ein ziemlich krasses Geheimnis gibt habe ich zwar vermutet, war aber dennoch sehr verblüfft was es war. Ich bin gespannt wie es mit den beiden weiter geht.
Dann haben wir noch Max der in Erica's Firma Investieren will. Er kam nicht wirklich vor aber irgendwie habe ich ein komisches Gefühl bei ihm. Ich glaube er heckt was aus, mal sehen was noch so mit ihm Passiert.
An sich muss ich aber sagen das es sich sehr gut lesen lies, es war sehr leicht Geschrieben und man konnte nur so durch die Seiten Lesen. Mal so 80–100 Seiten in der Stunde war nichts. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, was für mich auch noch mal einiges Raus gerissen hat.
Das Cover dagegen ist nicht so meins. Es ist zwar sehr schlicht aber alleine diese Gold Glänzende finde ich ziemlich grausig. Das kann aber daran Liegen das ich Gold nicht mag.

Bewertung
Abschließend kann ich sagen das es eine echt tolle Geschichte war und ich ziemlich neugierig auf den zweiten Teil bin. Es lohnt sich jedenfalls mal reinzuschauen. Da mir dieser ganze Shades of Gray kram aber etwas auf die nerven ging habe ich einen Stern abgezogen.
Daher bekommt Hardwired sehr gute 4 Sterne von mir. 


Danke schön an den Lübbe und Lyx Verlag für das Reziexemplar.

Hier kommt ihr zur Seite der LESEJURI 
https://www.lesejury.de/
 
Die genannten Fakten sind der Website vom Lyx Verlag entnommen.

Die Reihe:
Hardwired – Verführt
Hardpressed – Verloren (03.08.2016)
Hardline – Verfallen (03.11.2016)
Hardlimit – Vereint (02.02.2017)
 

Kommentare:

  1. Hey ;)
    Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Ich selber weiß noch nicht ob das Buch etwas für mich ist. Vielleicht werde ich es ja doch irgendwann mal lesen.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Ich denke es lohnt sich da zumindest mal rein zu schauen :-)
    Lg
    Lisa

    AntwortenLöschen