[BOOKNERD #4] Lesen in den Alltag Integrieren

Viele von uns Kennen es. So viele Bücher aber so wenig Zeit. Wie kann man das Lesen in den Alltag am besten Integrieren und unter bringen. Hier gebe ich euch ein Paar kleine Tipps, wie ich das so mache. Da ich Schicht dienst habe ist es nicht immer so einfach, aber ein paar Kleinigkeiten gibt es schon :-)

1. Hörbücher
Ich habe mir seit einiger Zeit angewöhnt Hörbücher zu Hören. Das ist Perfekt um dabei Sachen zu erledigen. Auto fahren, Putzen, Basteln oder sonstiges wo man beide Hände bei Braucht. Das Hörbuch ist immer dabei und man kann wieder ein Buch mehr genießen. Ich finde es Perfekt und so macht auch das Putzen direkt mehr Spaß :-)

2. Immer ein Buch dabei
Habt immer aber wirklich IMMER ein Buch dabei. Man weiß nie wo man mal Warten muss. Ob auf einen Termin, den Bus oder die Bahn. In der warte Zeit kann man einige Seiten schaffen und die Rechnen sich dann natürlich. Wenn ihr mit Bus und Bahn zur Schule, Uni oder Arbeit fahrt nehmt eure Bücher mit. Das mache ich auch auf dem Weg zur Arbeit. Da kommen schon mal so 20/30 Seiten zusammen am Tag.

Perfekt dafür ist Natürlich ein eReader. Ich habe einen Kindle und den Schleppe ich überall mit hin. Er ist Leicht und ich habe viel Auswahl dabei. Falls man mal ein Buch beendet hat, kein Problem man hat genug andere dabei.

3. Planen
Ich Plane meine Woche und meine Tage grob durch und schaffe mir so Zeit zum Lesen. Ich überlege mir was ich neben der Arbeit alles machen muss und Teile mir das dann auf. So bekommt man immer ein zwei Stunden Lesezeit Raus geschlagen.

4. Weniger Fernsehen
Also ich schaue so gut wie kein TV mehr. Meistens läuft eh nur Mist aber davon mal abgesehen lese ich in der Zeit lieber. Wenn ich dann doch mal eine Serie oder einen Film schaue nutze ich die Werbe Pausen. Da es meistens einige Pausen sind bekommt man da auch mal so 20 Seiten zusammen. Ich finde das lohnt sich schon.

5. Kurzgeschichten
Ich Lese oft Kurzgeschichten oder so One shots. Das gibt einem das Gefühl was geschafft zu habe. Genau wie dünne Bücher. Wenn ihr viel Stress habt, greift euch ein 300 Seiten Buch keins mit 700 Seiten. Das gibt einem sonst das Gefühl nichts geschafft zu haben. Den eigenen Kopf etwas vor gaukeln :-)


Das sind so meine Standard Rituale um mehr zu Lesen. Natürlich nehme ich mir auch einfach meine Zeit zum Lesen. Das muss sein. Aber mit meinen Tipps bekommt man schon ein Paar Seiten zusammen und kann ein Buch mehr im Monat Lesen.
Aber das Wichtigste ist: Einfach nicht Stressen lassen. Lesen soll Spaß machen und nicht in Arbeit ausarten.


Ich wünsche euch einen Schönen Tag/ Abend oder wann auch immer ihr am Lesen seit :-)

Bis bald
eure Lisa <3

Kommentare:

  1. Hallo :),

    ich bin gerade auf deinen Blog gestossen, finde ihn sehr schoen und bleibe somit als Leserin! :)
    Ich finde diesen Beitrag sehr hilfreich! Dankeschoen fuer diesen Beitrag!
    Leider kann ich mich bei Hoerbuechern nicht so konzentrieren und vergesse somit direkt, was mir vorgelesen wurde..
    Das Problem ist auch, dass wenn ich zwischen dem Lernen eine Pause mache, mich viel schlechter fuehle gelesen zu haben, als wenn ich am Handy war.. frag mich nicht wieso... :(

    Ich wuensche dir noch einen schoenen Abend!

    Liebe Gruesse
    Melanie
    http://bookaddiction99.blogspot.ch/

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Danke schön das freut mich.
    Ich kann dich da verstehen, versuch es doch mal mit festen Pausen. Also wenn du dein Lern pensum Planst, dann plane feste Pausen ein. Vieleicht hast du dann kein schlechtes Gewissen da es ja eine Pause ist :-)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Hallihallo :)

    Du benutzt so ziemlich die gleichen Tricks, wie ich auch ;) Fernsehen tu ich auch nur noch ganz selten und falls doch, habe ich in der Werbung immer ein Buch in der Hand xD

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen