[REZENSION] Bitter & Sweet – Geteiltes Blut | Linea Harris

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 01.08.2016 | Seiten: 384 | Reihe//Teil: Bitter & Sweet/2 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 9783492704229

WARNUNG: Dies ist Teil zwei der Trilogie. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext
Ihre Magie birgt ein dunkles Geheimnis

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...

Meine Meinung
Nach diesem unglaublich gelungenen ersten Teil, musste ich einfach weiter Lesen. Ich war schon total neugierig. Jetzt bin ich endlich dazu gekommen. Die Geschichte von Jillian ging sofort mit Feuer und Flamme weiter. Wir befinden und direkt wieder in ihrer Welt und das war Super. In diesem Teil gab es wesentlich mehr Aktion wie im ersten fand ich. Es passieren so viele unfassbare dinge, dass man gar nicht aufhören kann zu Lesen. Es gab einige Wendungen mit denen ich wirklich kein Stück gerechnet habe, aber sie waren sehr gelungen. Wir verlassen das Buch mit einem WAAS? Denn es hat einen so gemeinen Cliffhanger, das glaubt ihr nicht. Ich würde am liebsten sofort weiter Lesen, aber bis jetzt gibt es Teil drei nur als eBook. Und so will ich es nicht Lesen. Er soll soweit ich weiß im Frühjahr 2017 als Paperback erscheinen, aber ich weiß auch noch nichts genaues. Also lieber Piper Verlag wenn ihr das hier Lesen solltet, Bitte , Bitte bringt es so schnell wie möglich raus Ja? Danke :-)

So weiter geht’s. Die Charaktere haben mich etwas überrascht muss ich zugeben. Wo sie mich im ersten Teil noch Stark an „House of Night“ erinnert habe, war im zweiten Teil nichts von zu Merken. Jill ist Anfang ein klein wenig am Nerven. Sie Jammert sehr viel, aber ich finde sie hat es sehr schnell abgelegt und entwickelt sich sehr gut. Sie wird taffer. Ryan benimmt sich ziemlich merkwürdig, aber so ist er einfach. Die anderen kommen auch etwas mehr raus, aber nur ein klein wenig. Aber wir lernen auch neue Leute wie z.b Chaz kennen. Das fand ich genial. Und er hat so ein mega Geheimnis. Oh mein Gott da wäre ich nie drauf gekommen. Sehr gelungen.

Der Schreibstil war auch wie in Teil eins sehr leicht. Es war flüssig und einfach. Ich habe es sehr schnell weg gelesen. Dennoch war er diesmal auch sehr, sehr Spannend. Wie schon gesagt ich hatte Probleme damit, mit dem Lesen aufzuhören.

Das Cover gefällt mir auch wieder sehr gut. Ein tolles Mint / Türkis Grün ist das. Und auch wieder das Frostige. Ich freu mich schon auf den dritten Teil. Denn das Cover ist Lila *.* Ein Traum im Regal.

Bewertung
Ein Perfekter zweiter Band (was sehr selten ist), der mich super Neugierig auf das Finale gemacht hat. Band zwei konnte mich genau wie Band eins super von sich überzeugen, daher 4 Sterne von mir.
Ich danke dem Piper Verlag für dieses Rezensions Exemplar.

Die genannten Fakten sind der Website vom Piper Verlag entnommen

Die Trilogie
Band 2: Geteiltes Blut
Band 3: Verlorene Welt (Frühjahr 2017)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen