[REZENSION] Plötzlich Banshee | Nina MacKay

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 01.09.2016 | Seiten: 400 | Preis: Broschiert 15,00€ | ISBN: 978-3-492-70393-2

Klapptext
Eine tollpatschige Todesfee und ihr Versuch, die Welt zu retten
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?
Meine Meinung
Plötzlich Banshee war mal eine Aufregend neue Geschichte. Wir haben neue Wesen, neue Orte und eine Heldin die mehr Pech hat wie alle anderen zusammen. Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Man ist Praktisch sofort in der Geschichte drin und die Story nimmt sehr schnell fahrt auf. Wir haben zwar die ein oder andere Passage, die durch Wiederholungen und Gedankengänge in die Länge gezogen wird. Aber im großen und ganzen war es wirklich toll zu Lesen. Auch das Ende hielt eine ziemlich große Überraschung bereit, mit der ich wirklich nicht gerechnet hätte.

Alana ist der Knaller. Sie Stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste und scheint das Pech magisch anzuziehen. Was die Geschichte echt Lustig macht. Ich konnte mich wirklich amüsieren. Doch genau diese Tollpatschigkeit macht Alana unglaublich Sympathisch. Sie war wirklich ein toller Buch Charakter. Auch unser Prince Charming ^^ Detectiv Dylan Shane, der übertrieben arrogant ist, rundet die Sache Perfekt ab. Er ist genau das Gegenstück zu Alana, auch wenn man erst sehr spät mitbekommt warum er so ist. Dann haben wir noch Alanas besten Freund Clay, der sich sehr durch seinen Beschützer Instinkt ins Bild gebracht hat. Er ist ein toller Typ und man mag ihn sofort.

Das Plötzlich Banshee ein Jugendbuch ist, konnte ich über den Schreibstil nicht meckern. Es hat sich wirklich sehr gut und schnell Lesen lassen. Sehr gelungen fand ich, das die Autorin sich sehr nette Schimpfwörter hat einfallen lassen. Die absolut fürs Junge Publikum geeignet sind.

Das Cover war das erste was mir ins Auge gestochen ist. Ich finde diese Kombination aus Schwarz und Bunt wirklich gut gelungen. Ich hab noch nie einen so schicken Totenkopf gesehen ;-)

Bewertung
Ein aufregendes, neues Abenteuer mit der ein oder anderen Länge. Genau deswegen gibt es 4 Sterne für dieses sehr gelungene Buch.
Mein dank gilt dem Piper Verlag für dieses Rezi Exemplar.

Die genannten Fakten sind der Website vom ivi Piper Verlag entnommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen