[REZENSION] Zorn und Morgenröte | Renée Ahdieh

Verlag: Bastei Lübbe One | Erschienen: 12.02.2016 | Seiten: 400 | Reihe/Teil: 1001 Nacht Märchen Adaption/1 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 978-3-8466-0020-7

Klapptext
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Meine Meinung
Auch ich habe nun endlich die Geschichte von Shahrzad und Chalid gelesen und ich bin begeistert. Das Buch konnte mich von der ersten bis zur letzten Seite fesseln und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es war atemberaubend. Ich hatte während des Lesens ein totales Nostalgie Gefühl, da ich mich unheimlich in die Aladdin Zeit zurück versetzt fühlte. Es war Spannend und voller Gefühl, was eine Perfekte Mischung war. Es gab zwar auch für mich ein Paar Längen, aber das lag daran das ein Paar Kapitel aus der Sicht von Tarik sind. Das gefiel mir überhaupt nicht. er war mir nicht ganz geheuer.

Shahrzad war eine unglaublich taffe und Intelligente Frau. Sie will gutes bewirken in dem sie sich selber Opfert, das war große klasse. Sie hat einen tollen Charakter. Mit der Zeit stößt sie an ihre grenzen, weil doch nicht alles so klappt wie sie will. Aber vor allem weil nicht alles so ist, wie sie immer dachte. Das fand ich super umgesetzt. Wie sie ins wanken gerät und Ihre Gedanken anfangen sie zu verraten. Toll.

Chalid kommt absolut als Arsch rüber. Sehr dunkel und grausam scheint er zu sein. Doch man hat schnell gemerkt das unter seine harten schale wesentlich mehr steckt. Er hat ein Geheimnis was ihn seine Menschlichkeit raubt und so einiges erklärt. Ich fand ihn von der ersten Minute an Sympathisch und musste mit ihm leiden. Ein großer Man.

So dann komm ich mal zu Tarik. Wie oben schon angemerkt. Mag ich ihn nicht. Kurz gesagt. Er ist Arrogant und ein Kotzbrocken. Viele finden ihn total toll, aber konnte nichts mit ihm anfangen.

Dafür fand ich Despina besonders reizend. Sie ist ein kleiner Bauern trample aber toll. Auch die andere Charaktere waren sehr toll und detailreich, aber würde ich jeden einzelnen ins Visier nehmen. Würde die Rezi 400 Seiten lang werden, dass wollen wir ja nicht.

Der Schreibstil von Renée Ahdieh konnte mich voll und ganz überzeugen. Er war locker leicht und voller Charme. Ich bin komplett ins Buch versunken und freue mich darauf mehr zu lesen.

Das Cover ist Traumhaft geworden. Es passt perfekt in diese Welt und spiegelt diesen Orientalischen Touch super wieder.

Bewertung
Das Buch hatte zwar ein Paar Längen, dennoch ist es sehr gelungen. Ich fand es war ein großartiger Auftakt und ich hoffe auf mehr.
Daher bekommt Zorn und Morgenröte 4 Sterne von mir.
Die Reihe
Band 1: Zorn und Morgenröte
Band 2: Rache und Rosenblüte (16.03.2017)

Die genannten Fakten sind der Website vom Bastei Lübbe Verlag entnommen

Kommentare:

  1. Hey ;)
    Ich mochte das Buch damals auch total gerne. Ich bin schon auf den zweiten Band gespannt. Es erscheint ja auch schon bald.

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lena,
      Ja du hattest recht das Buch war super. Oh ja ich freu mich auch total auf den zweiten Teil. Ich darf sogar an der Leserunde von der Lesejury teilnehmen *.*

      Liebe grüße Lisa

      Löschen
  2. Hey Lisa,

    Das Buch steht leider noch auf meiner Wuli, aber da es sich unsere örtliche Bücherei angeschafft habe, werde ich es wahrscheinlich dort demnächst ausleihen:)
    Übrigens tolle Rezi:)

    LG TE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      Danke dir, das hört man gerne. Ja mach das auf jedenfall. Es war wirklich toll, freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil

      LG Lisa

      Löschen