[REZENSION] House of night – Die Storys | P.C. Cast und Kristin Cast

Verlag: fischer Taschenbuch | Erschienen: 22.09.2016 | Seiten: 848 | Reihe/Teil: House of Night/ Sonderband | Preis: Taschenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-596-29611-8

WARNUNG: Dies ist ein Sonderband der House of Night Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext
Zum ersten Mal in einem Band erhältlich: Die House-of-Night-Storys von P.C. und Kristin Cast, dem erfolgreichsten Mutter-Tochter-Autorengespann aller Zeiten! Dragon, Lenobia, Kalona und Neferet - sie alle waren wichtige Mitspieler im House of Night in Tulsa. In diesen Storys erfahren Sie mehr über deren Lebensweg, warum sie Gezeichnet wurden und wie sie nach Tulsa ins House of Night kamen.

Meine Meinung
Wie ihr dem Klapptext entnehmen könnt haben wir hier einen Sammelband. In diesem Sammelband sind die 4 Geschichten enthalten die während der Reihe als Zusatz erschienen sind.

Als erstes haben wir die Geschichte von Dragon dem Schwertmeister des House of Night. In seiner Geschichte erfahren wir wie er zum Schwertmeister wurde und wie er seine Geliebte Anastasia kennen gelernt hat. Man bekommt einen guten Eindruck davon wie er in Jungen Jahren war und vor allem wie Stark er sich verändert hat. Das war ganz Interessant und konnte mich Unterhalten. Für mich eine 3 Sterne Geschichte.

Danach kam die Story von Lenobia. Lenobia war zwar einer meiner Liebsten Charaktere aber jetzt auch nicht so Spannend das es meiner Meinung nach für ein Buch gereicht hätte. Daher war ich doch sehr Neugierig, aber ich hatte recht. Die Geschichte war doch recht langweilig. Es dreht sich alles um die letzten Wochen von ihr als Mensch. Erst gegen ende hin wurde es Spannend und sogar etwas Traurig. Man hätte mehr draus machen können. Daher nur 2 Sterne für die Geschichte.

Tja und komplett versagt hat Kalona. Oh mein Gott. Ich was sooo neugierig auf seine Geschichte. Ich fand ihn immer sehr Interessant und hatte echt Hoffnung für diese Geschichte, aber nein es war absolut nicht meins. Ich fand es total langweilig. Man erfährt auch nicht wirklich was neues Finde ich. Ganz im gegen teil. Es wurde da etwas eingebaut was total erzwungen und Unnötig war. Man hat echt gemerkt das Krampfhaft versucht wurde eine Erklärung zu finde wieso er ist wie er ist. Schrecklich. 1 Stern

Doch es gibt auch gutes zu berichten. Denn die Geschichte von Neferet hat mich umgehauen. Die fand ich wirklich toll. Sie war Spannend, Traurig und mitreißend. Man lernt viel von Neferet kennen und merkt schnell das der Kern des Bösen schon früh da war. Sie erleidet echt viel in ihrer Jungend und das Prägt sie unheimlich. Leider in die Falsche Richtung. Das ein oder andere kann ich jetzt viel besser verstehen. Die Story hat sich wirklich gelohnt. 5 Sterne von mir.

Der Schreibstil war in gewohnter weise locker und einfach gehalten. Die Seiten waren Ruck zuck durch.

Das Cover vom Sammelband finde ich Ok. Es ist nichts besonderes und auch nicht Herausstechend Hübsch oder so. Da waren die anderen Cover doch besser.

Bewertung
Dieses Buch ist kein muss aber ein nettes Extra. Von Super gut bis Miserabel war alles dabei. Im ganzen würde ich dem Buch Standhafte 3 Sterne geben.
Die Reihe
Mehr zur House of Night reihe findet ihr HIER

Die genannten Fakten sind der Website vom fischer Verlag entnommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen