[REZENSION] Erwachen des Lichts | Jennifer L. Armentrout

Verlag: Harper Collins Germany | Erschienen: 12.06.2017 | Seiten: 432 | Reihe/Teil: Götterleuchten/1 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 9783959676526

Klapptext
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …

Meine Meinung
Ich habe mich riesig auf dieses Buch gefreut, denn Erwachen des Lichts ist der erste Teil der Götterleuchten Reihe und ein Spinnoff der Dämonen Tochter Reihe. Also wer diese Reihe noch nicht gelesen hat sollte diese Buch NICHT lesen, denn man Spoilert sich sonst total. Als ich erfahren habe das dieses Buch raus kommt bin ich fast ausgeflippt. Ich liebe die Dämonen Tochter reihe und ich freue mich total zu erfahren wie es mit Seth weiter geht.. Und jetzt ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen, es war toll.

Wir begleiten ein Junges Mädchen das von jetzt auf gleich total aus ihrer Welt gerissen wird. Sie erfährt dinge die super schwer zu glauben und zu verdauen sind. Sie ist Anfangs dadurch natürlich total verstört was man echt gut merkt, denn das Buch war am Anfang ein leichtes wir war. Doch es war nicht so das es wirklich gestört hätte oder so. Es war eher verwirrend und dennoch Logisch. Könnt ihr mir da folgen? Es ist sehr schwer zu erklären, aber trotz dieser Verwirrung war es so das man gut durch blicken konnten. Fand ich jedenfalls. Im laufe der Geschichte spitzen sich die Ereignisse immer mehr zu und es wurde immer Spannender. Es war so aufregend das ich nicht aufhören konnte zu lesen. Da es ein erster Band ist gab es zwar Aktion aber natürlich nicht von der ersten bis zur letzten Seite. Es hat sich ganz langsam entwickelt. Es gab auch einen Spektakulären Höhepunkt, aber ich fand man konnte jetzt schon merken das es nur die Spitze vom Eisberg war. Da kommt noch was großes und ich freue mich sehr darauf.

So jetzt kommen wir mal zu Seth :-) Hach es war so toll ihr wieder zu sehen. Ich mochte ihn Anfangs ja nicht so, aber im laufe der Dämonen Tochter Reihe ist er mir immer mehr ans Herz gewachsen. Er ist ein toller Kerl, auch wenn er versucht seine Unsicherheiten mit Überheblichkeit zu überspielen. Und das kann er echt gut. Er war wieder genau so arrogant und Überheblich wie wir ihn schon kennen und das war klasse. Ich mag ihn so sehr. In diesem Buch ging es ihm etwas an den Kragen, der Herr musste sich mal Öffnen und etwas Tieferes raus holen. Das war erstaunlich. Ich wusste es die ganze Zeit, doch hier hat er bewiesen wie Tief seine Gefühle gehen und was wirklich in ihm Steckt. In diesem Buch geht es aber ja eigentlich um Josie. Das Arme Mädchen wird total aus ihrem Leben gerissen und weiß nicht was sie tun soll. Durch all die Dinge die sie erfährt, verliert sie sich total und muss lange zu sich selbst finden. Das sie dabei in Gefahr ist macht es natürlich nicht leichter. Doch sie schlägt sich echt gut. Sie gewinnt an Selbstvertrauen und Stärke. Es war toll sie dabei zu begleiten und ich bin echt gespannt wie sie sich noch entwickeln wird.

Ich habe euch schon so oft Rauf und Runter geleiert wie sehr ich den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout liebe, dass ich echt nicht mehr weiß was ich noch sagen soll. Deswegen lass ich es ganz bleiben xD

Das Cover ist Wunderschön. Es passt perfekt zur Geschichte und gibt so eine Gewisse Wärme ab. Da wurde wirklich viel gute Arbeit rein gesteckt.

Bewertung
Es war ein toller Auftakt, der viel für die Folgebände verspricht. Daher gibt es 4 Sterne um mir noch Luft nach oben zu lassen.
Die Reihe
Band 1: Erwachen des Lichts
Band 2: Im leuchtenden Sturm (11.09.2017)
Band 3: Glanz der Dämmerung (11.12.2017)

Die genannten Fakten sind der Website vom Harper Collins Germany Verlag entnommen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen